Corona-Impfung – Transport-Service für Senioren

Die Verbandsgemeinde Rodalben bietet einen kostenlosen Transport-Service für Senioren zur Corona-Impfung an. Dieser Service soll sicherstellen, dass ältere Menschen unkompliziert zum Impfzentrum in die Messehalle nach Pirmasens kommen.
Das Angebot richtet sich zunächst an Senioren über 80 Jahre, die bereits einen bestätigten Impftermin erhalten haben, mobil sind aber nicht selbst zum Landesimpfzentrum in Pirmasens fahren können und auch nicht auf Verwandte, Freunde oder Bekannte zurückgreifen können. Das Angebot gilt nicht für Menschen, die krankheitsbedingt stark gehandicapt sind. Sie sollten einen Krankentransport in Anspruch nehmen.

Senioren, die den Fahrdienst benötigen, können sich unter der Nummer 06331 234-126 (Herr Arzt) telefonisch bei der Verwaltung melden. Sie werden dann an der Haustür abgeholt und nach der Impfung wieder nach Hause gebracht. Während des Transportes gelten die bekannten Abstands- und Hygieneregeln. Das bedeutet, dass die Fahrzeuginsassen während der Fahrt eine FFP2-Maske tragen müssen. Die Desinfektion des Fahrzeuges ist gewährleistet. Ob jeweils nur eine oder auch mehrere Personen transportiert werden, steht noch nicht fest.

Herzlich Willkommen in Leimen

Ich begrüße Sie in Leimen, dem höchstgelegenen Erholungsort der Pfalz. Zu Leimen gehört natürlich auch noch die Annexe Röderhof sowie das Pferdeparadies und das alte Forsthaus in Richtung Johanniskreuz. Vergessen Sie den hektischen Alltag und erholen Sie sich in einer unverbrauchten Naturlandschaft abseits von Massentourismus und Lärm.

Erleben Sie die Natur von ihrer schönsten Seite.

Atmen Sie wieder richtig durch und sammeln Sie neue Kräfte. Schauen Sie sich das herrliche Video an, zu finden unter Bilder & Videos. Unser Freizeitangebot bietet für jeden etwas: Sportlich aktiv sein oder einfach nur ausspannen. Gerne stehe ich Ihnen für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Ich darf Ihnen viel Spaß beim Stöbern wünschen und würde mich sehr freuen, Sie einmal in Leimen begrüßen zu dürfen.

Herzlichst ihr Bürgermeister Alexander Frey,
Tel.: 06331-509520

Aktuelle Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Friedhofskapelle mit neuem Dach trocken gelegt und teilsaniert

Foto: Jagdvorstand Klaus Gütermann und Bürgermeister Alexander Frey (v.l.) sind mit dem ersten Sanierungsschritt der Friedhofskapelle sehr zufrieden. (Foto: Teuscher)
Foto: Jagdvorstand Klaus Gütermann und Bürgermeister Alexander Frey (v.l.) sind mit dem ersten Sanierungsschritt der Friedhofskapelle sehr zufrieden. (Foto: Teuscher)

Die Sanierung der kleinen Friedhofskapelle aus dem Jahr 1861 hat ihr erstes Ziel erreicht. Mit finanzieller Unterstützung der Jagdgenossenschaft Leimen. Sie übernimmt die bisher angefallenen Komplettkosten. Beim Fototermin wollte der Jagdvorstand, Klaus Gütermann keine konkrete Summe nennen. Soviel war jedoch zu erfahren, es sind weit über 5.000 Euro, mit der die Jagdgenossenschaft sich an der „Trockenlegung“ der historischen Kapelle beteiligt. Die schönen Inschriften und Fresken in der nach vorne offenem Kapellchen jedoch müssen noch warten wiederhergestellt zu werden. Hier muss ein Fachmann, ein Restaurator her. Der aber ist teuer. Gemeinde und Jagdgenossenschaft suchen auch hier nach einer Lösung.

Jagdvorsteher Klaus Gütermann erfuhr aus der Presse vom Projekt Sanierung der Friedhofskapelle. Der ehemalige Bürgermeister besprach sich mit der Jagdvorstandschaft. „Wir wollten etwas Gutes tun für die Gemeinde, das war unsere Absicht,“ sagte Gütermann auf Rheinpfalz-Nachfrage. Und mit diesem „etwas Gutes tun“, meinte die Jagdgenossenschafts-Vorstandschaft die Kosten zu übernehmen. Für Klaus Gütermann, der auch der Initiator der Ortschronik, 850 Jahre Gemeinde Leimen war, stand fest, dass es das kleine historische Gebäude zu erhalten gilt, es wenn möglich zu einem Schmuckstück wieder herzustellen. Schon jetzt ist er mit dem erreichten positiven Aussehen zufrieden, wie er beim Fototermin.

Im Oktober 2019 informierte Bürgermeister Alexander Frey im Gemeinderat, dass das Dach der auf dem Friedhofsgelände stehenden kleinen Kapelle marode ist; dass Wasser ins Innere des Raumes herunter fließt und die historischen Beschriftungen und Fresken langsam zerstört. Allgemein schloss sich der Gemeinderat Freys Vorschlag an, die Sanierung des undichten Daches voranzutreiben. Die Gemeindearbeiter nahmen sich des Problems an und trugen die desolate Bedachung ab. Der ortsansässige Dachdecker Michael Klein wurde beauftragt, eine neue Bedachung aufzubringen. Nun ist das Gebäude wasserdicht. Aber das ist nur ein erstes Etappenziel. Die Gemeindearbeiter werden als nächstes die von Wasserflecken beeinträchtigte Decke und die Wände neu streichen. Die Restaurierung der schönen Schriften an beiden Seiten der Wände der offenen Kapelle, ebenso der mit christlichem Motiv gemalte Wandfreske, ist dann der nächste Schritt. An den beiden Seitenwänden sind die Namen der Gefallenen aus beiden Weltkriegen aufgelistet. Das Bild auf der Wand, hinter dem Kapellenaltar, zeigt die Kreuzigung Christi. Diese schöne Freske, die feinen Schriftzüge an den Seitenwänden zu erneuern, das sei sehr schwierig und auch teuer, habe man nach ersten Erkundigungen erfahren, so Frey und Gütermann. Aber auch hierfür werde man eine Lösung finden für die „Kriegergedächtniskapelle“, wie sie in der Ortschronik (von Hans Braun recherchiert) benannt wird. Die Kapelle wurde im Jahr 1861 erbaut und 1926 eingeweiht. Sie steht in Eigentum der Gemeinde. (mt)

Ansprechpartner

Ortsbürgermeister:
Alexander Frey

Rathaus:
Hauptstraße 24, 66978 Leimen
E-Mail:
ortsbuergermeister@leimen-pfalz.de

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters:
Mittwoch 18.00 bis 19.00 Uhr
Telefon: 06397-212

Wetter in Leimen

Neues "Ortsschild" für unser Leimen

Herzlichen Dank an:
Christian Lahner, Design, Konstruktion, Bau und Transport, Ralf & Bruno für das Fundament und die Geduld.
Diese herrliche Bank wurde von Christian Lahner nicht nur komplett gebaut, sondern auch komplett gespendet. Diese Bank soll ein Symbol für unser Dorf sein. Hier bei uns könnt ihr Euch ausruhen, ein Dorf zum Erholen, ohne Windkraft!!
Wandern, klettern, biken und dann auf einer unserer vielen Bänke im und um unser Dorf einfach mal die Seele baumeln lassen.
Danach im Biergarten "Zum Stern" oder im Freizeitpark bei einem schönen Bier und einem guten Essen den Tag ausklingen lassen.

Erholung pur hoch oben im Pfälzerwald

Ganz im Osten des Gräfensteiner Landes liegt Leimen, der höchstgelegene, staatlich anerkannte Erholungsort der Pfalz. Rund 500 m über dem Meeresspiegel ist die saubere, erfrischende Luft eine Wohltat und es ist ein Vergnügen, hier durchzuatmen. Auf den zahlreichen Wanderwegen und Mountainbike-Touren rund um den Ort kann man dies vortrefflich tun. Nahe Leimen im Wald wurde auch „Fritz Claus“, dem Sänger des Pfälzerwaldes, ein eigenes Denkmal errichtet. Der Ortsteil Röderhof mit seinem ländlichen Flair und der idyllischen Lage umringt von Feldern und Wald ist ein beliebter Treffpunkt für Urlauber, die sehr bewusst die Ruhe und Abgeschiedenheit wählen. Der Freizeitpark in der Ortsmitte ist für viele ein Treffpunkt nicht nur an lauen Sommerabenden und der nahe gelegene Reiterhof lässt die Herzen von Pferdefreunden höher schlagen. Vereinsleben wird in Leimen groß geschrieben, was sich in zahlreichen Veranstaltungen und Festen zeigt. Im Sommer findet beispielsweise das "Wissefeschd" und das romantische "Waldheimatfest" statt und an Fasching trifft sich das „närrische Volk“ zum alljährlichen Karnevalsumzug. Leimen ist mit seinen stilvollen und gepflegten Unterkunftsmöglichkeiten zu jeder Jahreszeit attraktiv und bietet auch im Winter diverse Freizeitmöglichkeiten wie z.B. Schneewandern oder Skilanglauf.

Geburtstage

im Juni 2021

Im Juni feiern 77  Personen ihren Geburtstag.

Eine Dame darf auf 88 Jahre zurück blicken.

Herzlichen Glückwunsch an alle!

Die kleine Bibliothek in Leimen

Buchtauschhaus - Waldfischbacher Straße 1

Inzwischen ist es sehr gut bestückt und hat vom Kinderbuch bis zum Thriller, Historienroman, Jugendbuch, Ratgeber bis erotischen Roman, sogar ein Hörbuch, für jeden Leser etwas zu bieten. Das Angebot wechselt auch immer mal wieder, weil Leute Bücher entnehmen und andere einstellen.Es ist öffentlich zugänglich und jeder darf es nutzen und sich kostenlos mit Lesestoff versorgen! Damit lässt es sich doch gut in den immer noch kalten Tagen am Kaminfeuer aushalten, oder?

Pflanzen in unserer Umgebung

Heidrun Johner-Allmoslöchner

Leimen, ein Ort inmitten unverfälschter Natur. Hier gedeihen ganz unterschiedliche Heilpflanzen, die unsere Beachtung und Wertschätzung verdienen.Die monatlichen Pflanzenportraits zeigen kleine Pflanzenschätze, die rund um Leimen gedeihen oder im Pfälzerwald heimisch sind. Dazu erfahren Sie wissenswertes über Pflanzenheilkunde, Anwendung in der Küche oder im Garten und das Brauchtum rund um die jeweilige Pflanze." Frau Johner-Allmoslöchner wird uns unter der Rubrik "Gut zu Wissen" jeden Monat eine heimische Heilpflanze portraitieren und Sie erfahren mehr über unsere heimischen Pflanzen.

>>>Klicken Sie einfach hier<<<

Aktuelle Termine finden Sie hier: Termine 2021

  Heidrun Johner-Allmoslöchner

Heilpflanzenfachfrau, Natur- und Landschaftsführerin, Gästeführerin, Mitglied der Südwestpfalz Gästeführer-IG, 06397-993288

850 Jahre Leimen

im Pfälzerwald

Sie interessieren sich für Leimen?

Hier das Buch zum Nachlesen:
Als PDF-Datei zum Download
(ca. 43 MB)

leimen_Seite_001

Die neue Bank im Dorf

Komm Schatz, mach den Fernseher aus
Wir setzen uns auf die Bank vorm Haus
Vielleicht kommt der Nachbar auch vorbei,
dann trinken wir ein Bierchen oder zwei

Wir werden dann ein Schwätzchen halten
so wie früher unsere Alten
Aus diesen Gründen, jetzt seid ihr schlauer
Steht die neue Bank an der Kirchenmauer.

Sie soll ein Treffpunkt für die Jungen und die Alten sein
Niemand soll dort sitzen ganz allein.
Der Weg durchs Dorf ist weit, Du kommst ins Schwitzen
Da steht sie, die Bank, hier kannst Du sitzen

Auf unserer neuen schönen Bank
Sitzen alle, ob dick, ob schlank
Sie stammt aus der Christian Lahner Säge
sie möge unser Dorf Bild präge.

Du willst zum Einkaufen oder zum Friedhof gehen,
doch mitten im Dorf, da bleibst Du stehen.
An der Kirchenmauer siehst Du die Bank,
Du bist nicht müde, auch nicht krank,
aber einfach mal hinsetzen und ausruhen,
ein Schwätzchen halten, das wird Dir guttun

Jetzt ist Schluss mit Schreiben und mit Reimen
Setzt Euch hin, auf unsere Bank in Leimen.