Herzlich Willkommen in Leimen!

Nachmieter für Freizeitpark gesucht


Loipe noch nicht gespurt

Es hat zwar geschneit, allerdings ist der Schnee viel zu weich und matschig um eine vernünftige Spur zu ziehen, für Donnerstag und Freitag ist weiterer Schnee und Frost gemeldet.
Wir werden dann natürlich sofort spuren.

Gerne informiere ich Sie per Mail wenn es endlich soweit ist, bitte benutzen Sie das Kontaktformuler.

Aktuelle Schneebilder finden Sie hier:
http://leimen-pfalz.info/bildergalerie/


adventsfenster

Stolze Summe von 2850 Euro gesammelt

LEIMEN. Zum zweiten Male trafen sich die Bürger unter Regie von Dominik Wetzke zu einer Adventsfenster-Aktion. Unter dem Motto „Lämer helfen Lämern“ wurden von den Bürgern insgesamt 2850 Euro gespendet. Ob an privaten Adressen, bei Vereinen oder an Gaststätten, alle Beteiligten legten sich sowohl optisch, wie auch finanziell „ins Zeug“, befand Wetzke dankbar und sehr zufrieden. Für ihn ist diese Summe „ein überragendes Ergebnis.“ Und dieses tolle Ergebnis sollte erneut, wie auch letztjährig, für einen guten Zweck eingesetzt werden.

Das Geld wurde dieses Mal an einen Bürger der Gemeinde übergeben, der schon seit mehr als zwei Jahren eine schwere Leidenszeit durchstehen muss, informierte Wetzke DIE RHEINPFALZ auf Anfrage. Der kranke Bürger habe mehrere Operationen und über 100 Tage Intensivstation hinter sich. Eine Fußamputation schränke seine Bewegungsfreiheit empfindlich ein. Wetzke bittet um Verständnis, dass der Name des Mannes nicht genannt werden soll. Mit diesem Geld soll ein Treppensteiger für den Betroffenen mitfinanziert werden. „Wir sind uns ganz sicher, das Geld ist hier an der richten Stelle angekommen,“ befand Wetzke zufrieden. Auch für die nächste Adventsfensteraktion macht man sich bereits jetzt Gedanken, wer mit dem Spendengeld bedacht, wem geholfen werden kann. (mt) Foto: Stolz und hocherfreut über die tolle Spendensumme zeigen die Schecks v.l.Jessica Matheis, Dominik Wetzke, Evelyn Smart und Erna Hartmann. (Foto:Teuscher)


Super Besuch bei der Tombola des TuS Leimen
Zum ersten Mal veranstaltete der TuS Leimen seine Versteigerung mit Tombola nicht an Weihnachten. Die TuSler entschieden sich für den 07. Januar, hier hätten die Bürger wohl mehr Zeit.
Dieses Konzept ist super aufgegangen, das Sportheim war so gut besetzt wie seit vielen Jahren nicht mehr. Der Auktionator Dominik Wetzke führte gewohnt gekonnt durch den Abend. Am Ende des Abends sah man bei der Vorstandschaft nur glückliche Gesichter.


Hier finden Sie alle Termine der Vereine im Jahr 2017

Termine-2017

 


Jahresrückblick 2016

Das Jahr 2016 hat in Leimen einiges verändert.
934 Hauptwohnsitze
181 Einwohner sind älter als 70 Jahre
177 ledige Männer
116 ledige Frauen
48 neue Mitbürger haben den Weg nach Leimen gefunden.
48 Ausländer wohnen bei uns. (Keine Flüchtlinge!)
20 Häuser haben den Besitzer gewechselt.
14 Mitbürger sind leider verstorben.
13 Einwohner sind älter als 90 Jahre
5 Gemeindebauplätze wurden verkauft
5 Private Bauplätze haben den Besitzer gewechselt
3 neue Mitbürger haben das Licht der Welt erblickt.


Im Januar haben 14 Personen über 75 Jahre Geburtstag.

 

Häuser und Grundstücke:

Letztes Baugrundstück verkauft.
2 private Bauplätze haben den Besitzer gewechselt.
Nur noch 3 Häuser verfügbar


Es gibt noch einige wenige Baugrundstücke in privater Hand, sollten Sie Interesse haben, bitte nehmen Sie mit mir Kontakt auf.

Es gibt noch 3 Häuser die zum Verkauf stehen, auch hier stelle ich gerne den Kontakt her.


Wohnzimmerlesung im Januar mit
Andrea Bannert

Plakat

Samstag, 21. Januar 2017
Wo:?  Im „blauen“ Haus in Leimen


Waldfischbacher Strasse 1
66978 Leimen
Beginn: 19:00, anschließend Signierstunde

Andrea Bannert

 


Leimen, ein Ort inmitten unverfälschter Natur. Hier gedeihen ganz unterschiedliche Heilpflanzen, die unsere Beachtung und Wertschätzung verdienen.

Die monatlichen Pflanzenportraits zeigen kleine Pflanzenschätze, die rund um Leimen gedeihen oder im Pfälzerwald heimisch sind. Dazu erfahren Sie wissenswertes über Pflanzenheilkunde, Anwendung in der Küche oder im Garten und das Brauchtum rund um die jeweilige Pflanze.“

Frau Johner-Allmoslöchner wird uns unter der Rubrik „Gut zu Wissen“ jeden Monat  eine heimische Heilpflanze portraitieren. Klicken Sie einfach auf den Link

 und Sie erfahren mehr über unsere heimischen Pflanzen.

Gut zu wissen

Almos

Heidrun Johner-Allmoslöchner

Erzieherin, Heilpflanzenfachfrau, zertifiziert nach FVDH; Natur- und Landschaftsführerin, zertifiziert nach BANU; Gästeführerin der Gästeführer Interessengemeinschaft Südwestpfalz BVGD

Angebote

  • Kräuterspaziergänge rund um Leimen und in der Südwestpfalz
  • Seminare, z.B. Verräuchern von heimischen Harzen und Pflanzen,
  • thematische Seminare, z.B. Kräuter sammeln für Anfänger, Heimische Pflanzen in der Frauenheilkunde, Harz – Geschichte und Anwendung,
  • Exkursionen im Jahreskreis z.B. Die grüne Neune – die ersten Kräuter im Jahr, Sommersonnwende, Maria Himmelfahrt
    Alle Angebote finden Sie unter: http://www.naturwerkstatt-artemisia.de bzw. http://www.g-ig.de/

leimen_Seite_001

 

Leimen, 850 Jahre

Sie interessieren sich für Leimen? Hier das Buch zum Nachlesen:
Als PDF-Datei zum Download (ca. 43 MB)

 


Ich begrüße Sie in Leimen, dem höchstgelegenen Erholungsort der Pfalz.
Zu Leimen gehört natürlich auch noch die Annexe  Röderhof sowie das Pferdeparadies und das alte Forsthaus in Richtung Johanniskreuz.
Vergessen Sie den hektischen Alltag und erholen Sie sich in einer unverbrauchten Naturlandschaft abseits von Massentourismus und Lärm.

Erleben Sie die Natur von ihrer schönsten Seite.

Atmen Sie wieder richtig durch und sammeln Sie neue Kräfte. Schauen Sie sich das herrliche Video an, finden Sie unter Bilder & Videos.
Unser Freizeitangebot bietet für jeden etwas: Sportlich aktiv sein oder einfach nur ausspannen.
Gerne stehe ich Ihnen für Fragen und Anregungen zur Verfügung.
Ich darf Ihnen viel Spaß beim Stöbern wünschen und würde mich sehr freuen, Sie einmal in Leimen begrüßen zu dürfen.
Herzlichst ihr Bürgermeister
Alexander Frey
Tel.: 06331-509520


Erholung pur hoch oben im Pfälzerwald

Ganz im Osten des Gräfensteiner Landes liegt Leimen, der höchstgelegene, staatlich anerkannte Erholungsort der Pfalz. Rund 500 m über dem Meeresspiegel ist die saubere, erfrischende Luft eine Wohltat und es ist ein Vergnügen, hier durchzuatmen. Auf den zahlreichen Wanderwegen und Mountainbike-Touren rund um den Ort kann man dies vortrefflich tun. Nahe Leimen im Wald wurde auch „Fritz Claus“, dem Sänger des Pfälzerwaldes, ein eigenes Denkmal errichtet. Der Ortsteil Röderhof mit seinem ländlichen Flair und der idyllischen Lage umringt von Feldern und Wald ist ein beliebter Treffpunkt für Urlauber, die sehr bewusst die Ruhe und Abgeschiedenheit wählen. Der Freizeitpark in der Ortsmitte ist für viele ein Treffpunkt nicht nur an lauen Sommerabenden und der nahe gelegene Reiterhof lässt die Herzen von Pferdefreunden höher schlagen. Vereinsleben wird in Leimen groß geschrieben, was sich in zahlreichen Veranstaltungen und Festen zeigt. Im Sommer findet beispielsweise das  „Wissefeschd“ und das romantische „Waldheimatfest“ statt und an Fasching trifft sich das „närrische Volk“ zum alljährlichen Karnevalsumzug. Leimen ist mit seinen stilvollen und gepflegten Unterkunftsmöglichkeiten zu jeder Jahreszeit attraktiv und bietet auch im Winter diverse Freizeitmöglichkeiten wie z.B. Schneewandern oder Skilanglauf.